Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Artikel pro Seite:
Giant ARX 20

Giant ARX 20

CHF 391.00
CHF 489.00
Giant ARX 24

Giant ARX 24

ab CHF 399.00
CHF 499.00
Giant ARX 16 F/W

Giant ARX 16 F/W

ab CHF 299.00
CHF 399.00

Giant Logo

GIANT Kinder- und Jugendfahrräder - Das passende Velo für die Youngsters!

 

Gerade die kleinen müssen sich viel zu oft mit schweren und behäbigen Velos rumquälen. Giant macht Schluss damit. Damit der Nachwuchs viel Spass mit dem neuen Velo hat, richtet Giant mit seinen hochwertigen ALUXX-Aluminium-Rahmen ein besonderes Augenmerk auf geringes Gewicht. Auch die Komponenten sind der Anatomie der jungen Piloten angepasst. Optimale Geometrie, ideal auf einander abgestimmte Lenker und Vorbaumasse, kindgerechte Kurbelgarnitur und Bremshebel mit kürzerer Reichweite sowie leichte Anbauteile sind Standard bei allen Giant Kindervelos.


Der Einsteiger - Das Giant ARX

Giant ARXDas Giant ARX ist ein leichtes Kindervelo mit ALUXX-Aluminium Rahmen und kindgerechter Ausstattung. Gerade für Kinder bedeutet ein leichtes Fahrrad einen viel leichteres Handling und somit deutlich mehr Spass. Der niedrige Schwerpunkt des ARX sorgt für zusätzliche Stabilität und Laufruhe. Die robuste Bauweise und die breiten Reifen lassen das Velo auch auf unbefestigten Wald- und Feldwegen und im leichten Gelände sicher laufen. Für die passende Grösse sorgen die Unterschiedlichen Varianten mit 16", 20" oder 24" Laufrädern.


Dein erstes Trail-Bike - Das Giant XTC JR

Giant XTC JRDas XTC JR ist die Mini-Version des Race-Klassikers Giant XTC und der ideale Einstieg für den Mountainbike-Nachwuchs. Auch dieses Trail-Bike verfügt über einen superleichten ALUXX-Aluminium-Rahmen. Das abfallende Oberrohr mit geringer Überstandshöhe sorgt für genügend Bewegungsfreiheit, auch wenn das Gelände mal kniffelig wird. Mit Federgabel und robusten Anbauteilen ist es sowohl den ersten Herausforderungen im Gelände gewachsen, lässt sich aber auch im Alltag und auf der Strasse sehr gut einsetzen.

Giant XTC JR - alle Modelle


Was du vor dem Kauf beachte solltest!

 

  • Welche Grösse passt zu meinem Kind?

Die Entscheidung, ein möglichst grosses Velo zu kaufen, ist für viele Eltern sehr verlockend in der Hoffnung, dass der Nachwuchs das Fahrrad länger nutzen kann. Wir empfehlen dir jedoch hier dringend, sich im Zweifel eher für die kleinere Variante zu entscheiden. Gerade wenn die Kinder das Fahrradfahren lernen sind sie mit zu grossen Velos sehr schnell überfordert und verlieren dann nicht selten ganz die Lust am Fahrradfahren. Insbesondere bei Velos mit Diamantrahmen kann das hohe Oberrohr sehr schnell zu schmerzhaften und ernst zu nehmenden Verletzungen führen. In der Detailansicht der Giant Kindervelos findest du zu jedem Velo eine Grössenempfehlung. Um dich vorab schon einmal grob orientieren zu können, gibt dir nachstehende Tabelle ebenfalls eine kurze Übersicht. Bitte versteh diese Tabelle nur als Richtwert, da die Bauweise der Velos sowie die Motorik und das Selbstvertrauen des Kindes wichtige und variable Faktoren sind.

Grössentabelle Kindervelos (Richtwerte)

Körpergrösse      Laufradgrösse      
ab ca. 95 cm 12 Zoll
ab ca. 100 cm 14 Zoll
ab ca. 105 cm 16 Zoll
ab ca. 110 cm 18 Zoll
ab ca. 120 cm 20 Zoll
ab ca. 135 cm 24 Zoll
ab ca. 140 cm 26 Zoll

Unser Tipp: Qualitativ hochwertige Fahrräder haben bei guter Pflege oft auch noch nach Jahren einen hohen Wiederverkaufswert und können bei Zeiten an die nächste Generation weitervererbt oder verkauft werden. Ein passender und dankbarer Abnehmer findet sich meist ohne Probleme.

  • Welche Rahmenform und Sitzposition?

Gerade beim ersten Velo empfehlen wir dir ein wirklich altersgerechtes Kinderfahrrad zu kaufen. Der Sattel sollte zu Beginn so eingestellt sein, dass der Boden mit beiden (flachen) Füssen gut erreichbar ist, wenn das Kind auf dem Sattel sitzt. Ein hoch geschwungener Lenker sorgt für eine relativ aufrechte Sitzposition. So haben die Kleinen ihre Umgebung besser im Blick und schauen nach vorne, statt auf den Boden. Ein tief gezogenes Oberrohr oder gar ein tiefer Einstig erleichtern das schnelle Auf und Absteigen. Ist dein Kind schon grösser und bereits etwas sicherer auf seinem Velo, kann der Sattel zur besseren Kraftübertragung etwas höhergestellt werden. Es sollte aber immer noch mit den vorderen Fuss den Boden gut erreichen. Auch die Rahmenform und die Sitzposition kann bei geübten Kindern etwas sportiver gewählt werden.

  • Rücktrittbremse oder Felgenbremse (Handbremse)?

Für viele Eltern ist der erste Impuls bei der Wahl der Bremse die Rücktrittbremse am Kinderrad. Es geht aber auch anders. Die Rücktrittbremse befindet sich in der hinteren Nabe und ist ein relativ massives Bauteil, das das Kinderrad deutlich schwerer werden lässt. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass auch schon die kleinen mit einer per Hand gezogenen Felgenbremse (oder gar Scheibenbremse) gut zurechtkommen. Wichtig ist hier jedoch darauf zu achten, dass der Bremshebel kindgerecht ausfällt und auch mit kleinen Händen gut erreichbar und leicht bedienbar ist. Sind die Kinder seit Beginn an handbedienbare Bremsen gewöhnt, fällt der Umstieg auf ein späteres grösseres Velo mit Felgenbremse deutlich leichter.

 

 

GIANT Kinder- und Jugendfahrräder - Das passende Velo für die Youngsters!   Gerade die kleinen müssen sich viel zu oft mit schweren und behäbigen Velos rumquälen. Giant macht... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Giant Logo

GIANT Kinder- und Jugendfahrräder - Das passende Velo für die Youngsters!

 

Gerade die kleinen müssen sich viel zu oft mit schweren und behäbigen Velos rumquälen. Giant macht Schluss damit. Damit der Nachwuchs viel Spass mit dem neuen Velo hat, richtet Giant mit seinen hochwertigen ALUXX-Aluminium-Rahmen ein besonderes Augenmerk auf geringes Gewicht. Auch die Komponenten sind der Anatomie der jungen Piloten angepasst. Optimale Geometrie, ideal auf einander abgestimmte Lenker und Vorbaumasse, kindgerechte Kurbelgarnitur und Bremshebel mit kürzerer Reichweite sowie leichte Anbauteile sind Standard bei allen Giant Kindervelos.


Der Einsteiger - Das Giant ARX

Giant ARXDas Giant ARX ist ein leichtes Kindervelo mit ALUXX-Aluminium Rahmen und kindgerechter Ausstattung. Gerade für Kinder bedeutet ein leichtes Fahrrad einen viel leichteres Handling und somit deutlich mehr Spass. Der niedrige Schwerpunkt des ARX sorgt für zusätzliche Stabilität und Laufruhe. Die robuste Bauweise und die breiten Reifen lassen das Velo auch auf unbefestigten Wald- und Feldwegen und im leichten Gelände sicher laufen. Für die passende Grösse sorgen die Unterschiedlichen Varianten mit 16", 20" oder 24" Laufrädern.


Dein erstes Trail-Bike - Das Giant XTC JR

Giant XTC JRDas XTC JR ist die Mini-Version des Race-Klassikers Giant XTC und der ideale Einstieg für den Mountainbike-Nachwuchs. Auch dieses Trail-Bike verfügt über einen superleichten ALUXX-Aluminium-Rahmen. Das abfallende Oberrohr mit geringer Überstandshöhe sorgt für genügend Bewegungsfreiheit, auch wenn das Gelände mal kniffelig wird. Mit Federgabel und robusten Anbauteilen ist es sowohl den ersten Herausforderungen im Gelände gewachsen, lässt sich aber auch im Alltag und auf der Strasse sehr gut einsetzen.

Giant XTC JR - alle Modelle


Was du vor dem Kauf beachte solltest!

 

  • Welche Grösse passt zu meinem Kind?

Die Entscheidung, ein möglichst grosses Velo zu kaufen, ist für viele Eltern sehr verlockend in der Hoffnung, dass der Nachwuchs das Fahrrad länger nutzen kann. Wir empfehlen dir jedoch hier dringend, sich im Zweifel eher für die kleinere Variante zu entscheiden. Gerade wenn die Kinder das Fahrradfahren lernen sind sie mit zu grossen Velos sehr schnell überfordert und verlieren dann nicht selten ganz die Lust am Fahrradfahren. Insbesondere bei Velos mit Diamantrahmen kann das hohe Oberrohr sehr schnell zu schmerzhaften und ernst zu nehmenden Verletzungen führen. In der Detailansicht der Giant Kindervelos findest du zu jedem Velo eine Grössenempfehlung. Um dich vorab schon einmal grob orientieren zu können, gibt dir nachstehende Tabelle ebenfalls eine kurze Übersicht. Bitte versteh diese Tabelle nur als Richtwert, da die Bauweise der Velos sowie die Motorik und das Selbstvertrauen des Kindes wichtige und variable Faktoren sind.

Grössentabelle Kindervelos (Richtwerte)

Körpergrösse      Laufradgrösse      
ab ca. 95 cm 12 Zoll
ab ca. 100 cm 14 Zoll
ab ca. 105 cm 16 Zoll
ab ca. 110 cm 18 Zoll
ab ca. 120 cm 20 Zoll
ab ca. 135 cm 24 Zoll
ab ca. 140 cm 26 Zoll

Unser Tipp: Qualitativ hochwertige Fahrräder haben bei guter Pflege oft auch noch nach Jahren einen hohen Wiederverkaufswert und können bei Zeiten an die nächste Generation weitervererbt oder verkauft werden. Ein passender und dankbarer Abnehmer findet sich meist ohne Probleme.

  • Welche Rahmenform und Sitzposition?

Gerade beim ersten Velo empfehlen wir dir ein wirklich altersgerechtes Kinderfahrrad zu kaufen. Der Sattel sollte zu Beginn so eingestellt sein, dass der Boden mit beiden (flachen) Füssen gut erreichbar ist, wenn das Kind auf dem Sattel sitzt. Ein hoch geschwungener Lenker sorgt für eine relativ aufrechte Sitzposition. So haben die Kleinen ihre Umgebung besser im Blick und schauen nach vorne, statt auf den Boden. Ein tief gezogenes Oberrohr oder gar ein tiefer Einstig erleichtern das schnelle Auf und Absteigen. Ist dein Kind schon grösser und bereits etwas sicherer auf seinem Velo, kann der Sattel zur besseren Kraftübertragung etwas höhergestellt werden. Es sollte aber immer noch mit den vorderen Fuss den Boden gut erreichen. Auch die Rahmenform und die Sitzposition kann bei geübten Kindern etwas sportiver gewählt werden.

  • Rücktrittbremse oder Felgenbremse (Handbremse)?

Für viele Eltern ist der erste Impuls bei der Wahl der Bremse die Rücktrittbremse am Kinderrad. Es geht aber auch anders. Die Rücktrittbremse befindet sich in der hinteren Nabe und ist ein relativ massives Bauteil, das das Kinderrad deutlich schwerer werden lässt. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass auch schon die kleinen mit einer per Hand gezogenen Felgenbremse (oder gar Scheibenbremse) gut zurechtkommen. Wichtig ist hier jedoch darauf zu achten, dass der Bremshebel kindgerecht ausfällt und auch mit kleinen Händen gut erreichbar und leicht bedienbar ist. Sind die Kinder seit Beginn an handbedienbare Bremsen gewöhnt, fällt der Umstieg auf ein späteres grösseres Velo mit Felgenbremse deutlich leichter.