Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Artikel pro Seite:
Gates Zahnriemen CDC blau
mehrere Varianten verfügbar

Gates Zahnriemen CDC blau

ab CHF 45.00
CHF 75.00
Gates Zahnriemen CDN
mehrere Varianten verfügbar

Gates Zahnriemen CDN

CHF 59.00
Gates CDX Zahnriemen Center Track rot
mehrere Varianten verfügbar

Gates CDX Zahnriemen Center Track rot

CHF 129.00
Gates CDX Zahnriemen Center Track blau
mehrere Varianten verfügbar

Gates CDX Zahnriemen Center Track blau

CHF 109.00

Riemen - lautlose Dauerläufer

Beim Riemenantrieb am Velo wird ein Riemen aus Carbonfasern verbaut, der über zwei Riemenscheiben läuft. Diese Komponenten ersetzen Kette und Ritzel. Da der Riemen sehr steif ist und immer exakt geradeaus laufen muss, funktioniert der Riemenantreib nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht mit Kettenschaltungen, sondern nur mit Naben- oder Tretlagerschaltungen.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Riemenantrieb?

Vorteile

  • Sehr geringer Verschleiss
  • Hohe Lebensdauer
  • Wartungsfrei
  • Läuft nahezu geräuschlos
  • Etwas leichter als ein Kettenantrieb

Nachteile

  • Für die Montage ist meist ein Rahmenschloss in der Druckstrebe des Velo-Rahmens nötig. Es gibt allerdings auch Riemen, die sich teilen lassen und ohne Rahmenschloss auskommen
  • Montage nicht an jedem Rahmen möglich
  • Funktioniert nur mit Naben- oder Tretlagerschaltung

Kann ich mein Fahrrad mit einem Riemenantrieb nachrüsten?

Es ist grundsätzlich möglich, einen Riemenantrieb am Velo nachzurüsten, allerdings müssen hierzu einige Voraussetzungen erfüllt sein. Es darf keine Kettenschaltung montiert sein. Bei den meisten Riemen muss ein Rahmenschloss vorhanden sein oder nachgerüstet werden können, damit du den Kettenriemen aufziehen kannst. Bei Stahlrahmen klappt dies deutlich besser als bei Rahmen aus Aluminium oder Carbon. Wenn der Velorahmen vertikale Ausfallenden hat, muss ein Riemenspanner montiert werden, damit der Riemen die notwendige Spannung erreichen kann. Bei horizontalen Ausfallenden kann das Hinterrad so horizontal verschoben werden, dass der Riemen die nötige Spannung erreicht.

Beim Riemenantrieb am Velo wird ein Riemen aus Carbonfasern verbaut, der über zwei Riemenscheiben läuft. Diese Komponenten ersetzen Kette und Ritzel. Da der Riemen sehr steif ist und... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Riemen - lautlose Dauerläufer

Beim Riemenantrieb am Velo wird ein Riemen aus Carbonfasern verbaut, der über zwei Riemenscheiben läuft. Diese Komponenten ersetzen Kette und Ritzel. Da der Riemen sehr steif ist und immer exakt geradeaus laufen muss, funktioniert der Riemenantreib nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht mit Kettenschaltungen, sondern nur mit Naben- oder Tretlagerschaltungen.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Riemenantrieb?

Vorteile

  • Sehr geringer Verschleiss
  • Hohe Lebensdauer
  • Wartungsfrei
  • Läuft nahezu geräuschlos
  • Etwas leichter als ein Kettenantrieb

Nachteile

  • Für die Montage ist meist ein Rahmenschloss in der Druckstrebe des Velo-Rahmens nötig. Es gibt allerdings auch Riemen, die sich teilen lassen und ohne Rahmenschloss auskommen
  • Montage nicht an jedem Rahmen möglich
  • Funktioniert nur mit Naben- oder Tretlagerschaltung

Kann ich mein Fahrrad mit einem Riemenantrieb nachrüsten?

Es ist grundsätzlich möglich, einen Riemenantrieb am Velo nachzurüsten, allerdings müssen hierzu einige Voraussetzungen erfüllt sein. Es darf keine Kettenschaltung montiert sein. Bei den meisten Riemen muss ein Rahmenschloss vorhanden sein oder nachgerüstet werden können, damit du den Kettenriemen aufziehen kannst. Bei Stahlrahmen klappt dies deutlich besser als bei Rahmen aus Aluminium oder Carbon. Wenn der Velorahmen vertikale Ausfallenden hat, muss ein Riemenspanner montiert werden, damit der Riemen die notwendige Spannung erreichen kann. Bei horizontalen Ausfallenden kann das Hinterrad so horizontal verschoben werden, dass der Riemen die nötige Spannung erreicht.