Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Artikel pro Seite:
RockShox Daempfer Monarch Plus RC3 DebonAir für Specialized
mehrere Varianten verfügbar

RockShox Daempfer Monarch Plus RC3 DebonAir für Specialized

ab CHF 419.00
CHF 579.00
RockShox Daempfer Monarch RT3 DebonAir für Trek Fuel EX & Remedy
mehrere Varianten verfügbar

RockShox Daempfer Monarch RT3 DebonAir für Trek Fuel EX & Remedy

ab CHF 349.00
CHF 439.00
RockShox Daempfer Monarch XX
mehrere Varianten verfügbar

RockShox Daempfer Monarch XX

CHF 449.00
RockShox Daempfer Monarch RT3 DebonAir
mehrere Varianten verfügbar

RockShox Daempfer Monarch RT3 DebonAir

CHF 419.00
RockShox Daempfer Monarch R
mehrere Varianten verfügbar

RockShox Daempfer Monarch R

CHF 269.00
RockShox Daempfer Monarch Plus RT3 DebonAir für Santa Cruz
mehrere Varianten verfügbar

RockShox Daempfer Monarch Plus RT3 DebonAir für Santa Cruz

ab CHF 419.00
CHF 579.00
Rockshox Dämpfer Vivid Air R2C
mehrere Varianten verfügbar

Rockshox Dämpfer Vivid Air R2C

ab CHF 539.00
CHF 799.00
Cane Creek Dämpfer DB Inline Factory Tune
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Inline Factory Tune

ab CHF 389.90
Cane Creek Dämpfer DB Air CS XVOL Factory Tune
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Air CS XVOL Factory Tune

CHF 669.90
Cane Creek Dämpfer DB Air CS Factory Tune Metric
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Air CS Factory Tune Metric

ab CHF 699.90
Cane Creek Dämpfer DB Air XVOL Factory Tune
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Air XVOL Factory Tune

CHF 669.90
Cane Creek Dämpfer DB Air Factory Tune
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Air Factory Tune

ab CHF 669.90
Cane Creek Dämpfer DB Air CS Inline Factory Tune
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Air CS Inline Factory Tune

CHF 489.90
Cane Creek Dämpfer DB Air CS Factory Tune
mehrere Varianten verfügbar

Cane Creek Dämpfer DB Air CS Factory Tune

ab CHF 699.90

Luftdämpfer - die Einstellung für Fahrspass

Der beste Luftdämpfer bringt dir nicht viel, wenn er nicht richtig eingestellt ist. Wir geben dir Tipps, worauf du achten musst.

1. Als erstes musst du den Sag korrekt einstellen. Der Sag ist der Teil des Federwegs, um den die Federung schon nachgibt, wenn du dich in den Sattel setzt. Die Länge des Sags bestimmst du wie folgt:

  • Am Dämpfer die Ventilkappe entfernen
  • Am Dämpferkolben den Gummiring ganz nach oben schieben
  • Aufsteigen, Sitzposition einnehmen und langsam wieder absteigen
  • Sag anhand des Gummirings am Federelement bestimmen

Tipp: Bei Cross Country, All Mountain und Race-MTBs liegt der ideale Sag üblicherweise bei 15 -20 %. Bei Downhill, Freeride und Enduro sollte der Sag bei 25 - 30 % liegen. Bei einem zu kurzen Sag ist zu viel Luft im System, bei einem langen Sag muss mehr Luft zugeführt werden.

2. Als nächstes stellst du die Zugstufe ein. Von ihr hängen Fahrkomfort, Sicherheit und generelle Performance massgeblich ab. Die Zugstuffe legt fest, mit welcher Geschwindigkeit die Dämpfungselemente ein- und ausfedern. Bei Dämpfern von Rockshox oder Fox mithilfe eines roten Rädchens einstellen.

  • Stelle dich auf die Pedale und rolle ein kleines Stück
  • Lasse dich mit deinem gesamten Körpergewicht in den Sattel fallen
  • Die Zugstufe ist korrekt eingestellt, wenn der Hinterbau nur einmal kurz nachwippt

3. Einstellen der Druckstufe. Sie legt die Intensität fest, mit der die Elemente bei Stössen einfedern. Wie genau du die Druckstufe einstellen musst, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Die meisten Hersteller liefern hier eine präzise Beschreibung mit. Diese Einstellungen solltest du auf keinen Fall während der Fahrt treffen.

Als Faustrgel gilt, dass Federgabel und Dämpfer, in etwa gleich schnell arbeiten sollten.

Der beste Luftdämpfer bringt dir nicht viel, wenn er nicht richtig eingestellt ist. Wir geben dir Tipps, worauf du achten musst. 1. Als erstes musst du den Sag korrekt einstellen. Der Sag... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Luftdämpfer - die Einstellung für Fahrspass

Der beste Luftdämpfer bringt dir nicht viel, wenn er nicht richtig eingestellt ist. Wir geben dir Tipps, worauf du achten musst.

1. Als erstes musst du den Sag korrekt einstellen. Der Sag ist der Teil des Federwegs, um den die Federung schon nachgibt, wenn du dich in den Sattel setzt. Die Länge des Sags bestimmst du wie folgt:

  • Am Dämpfer die Ventilkappe entfernen
  • Am Dämpferkolben den Gummiring ganz nach oben schieben
  • Aufsteigen, Sitzposition einnehmen und langsam wieder absteigen
  • Sag anhand des Gummirings am Federelement bestimmen

Tipp: Bei Cross Country, All Mountain und Race-MTBs liegt der ideale Sag üblicherweise bei 15 -20 %. Bei Downhill, Freeride und Enduro sollte der Sag bei 25 - 30 % liegen. Bei einem zu kurzen Sag ist zu viel Luft im System, bei einem langen Sag muss mehr Luft zugeführt werden.

2. Als nächstes stellst du die Zugstufe ein. Von ihr hängen Fahrkomfort, Sicherheit und generelle Performance massgeblich ab. Die Zugstuffe legt fest, mit welcher Geschwindigkeit die Dämpfungselemente ein- und ausfedern. Bei Dämpfern von Rockshox oder Fox mithilfe eines roten Rädchens einstellen.

  • Stelle dich auf die Pedale und rolle ein kleines Stück
  • Lasse dich mit deinem gesamten Körpergewicht in den Sattel fallen
  • Die Zugstufe ist korrekt eingestellt, wenn der Hinterbau nur einmal kurz nachwippt

3. Einstellen der Druckstufe. Sie legt die Intensität fest, mit der die Elemente bei Stössen einfedern. Wie genau du die Druckstufe einstellen musst, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Die meisten Hersteller liefern hier eine präzise Beschreibung mit. Diese Einstellungen solltest du auf keinen Fall während der Fahrt treffen.

Als Faustrgel gilt, dass Federgabel und Dämpfer, in etwa gleich schnell arbeiten sollten.