Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Artikel pro Seite:
Shimano R55C4 Bremsgummi für Carbonfelge
mehrere Varianten verfügbar

Shimano R55C4 Bremsgummi für Carbonfelge

ab CHF 17.90
CHF 25.00
Shimano Bremsbeläge N03/N04
mehrere Varianten verfügbar

Shimano Bremsbeläge N03/N04

ab CHF 35.90
CHF 39.90
Shimano Bremsbeläge L03

Shimano Bremsbeläge L03

CHF 26.90
CHF 29.90
Shimano Bremsbeläge K03Ti

Shimano Bremsbeläge K03Ti

CHF 18.90
CHF 21.90
Shimano Brembeläge K03S

Shimano Brembeläge K03S

CHF 10.90
CHF 12.90
Shimano Bremsbeläge J03A

Shimano Bremsbeläge J03A

CHF 29.90
CHF 34.90
Shimano Bremsbelag H03A

Shimano Bremsbelag H03A

CHF 38.90
CHF 43.90

Bremsbelege - gutes Gummi für die Sicherheit

Die Bremsen spielen eine zentrale Rolle bei der Fahrsicherheit deines Velos – ganz gleich, ob du auf einem Rennrad, einem MTB, einem Tourenvelo oder einem E-Bike sitzt. Bei jedem Bremsvorgang nutzen die Bremsbelege ein wenig ab. Die Bremsleistung lässt allmählich nach – bis zu dem Punkt, an dem eine sichere Verzögerung nicht mehr gewährleistet ist. Allerspätestens jetzt, besser jedoch deutlich früher, müssen die Bremsbelege gewechselt werden.

Bremsbeläge für Felgenbremsen

Bremsgummis für mechanische Bremsanlagen, wie Felgenbremsen V-Brakes und Seitenzugbremsen gibt es als Allround-Lösungen oder speziell ausgelegt auf feuchte Witterung und Einsatz im Rennen. Bei Belägen, die man austauschen kann, ohne die gesamte Bremse demontieren zu müssen, spricht man von Cartridge-Belägen.

Bremsbeläge für Scheibenbremsen

Wenn sich die Dicke eines Scheibenbremsbelages der 1 mm Grenze nähert, ist es höchste Zeit, ihn zu ersetzen. Du hast die Wahl zwischen Belägen und organischen Discbelägen. Sintermetall hält am längsten, neigt jedoch zu einem leichten Quietschen bei Nässe und zu erhöhter Hitzeentwicklung. Organische Bremsbeläge quietschen und erhitzen zwar weniger stark, dafür sind sie stärker von Verschleiss betroffen. Das Austauschen ist im Prinzip nicht kompliziert, erfordert aber Fingerspitzengefühl, Erfahrung und eine sichere Hand. Zuerst hängst du das Laufrad aus und entfernst den Sicherungsstift. Jetzt kannst du die alten Bremsbelege durch die neuen ersetzen. Sie müssen erst eingefahren werden, bevor sie ihre volle Bremskraft entfalten.

Die Bremsen spielen eine zentrale Rolle bei der Fahrsicherheit deines Velos – ganz gleich, ob du auf einem Rennrad, einem MTB, einem Tourenvelo oder einem E-Bike sitzt. Bei jedem... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Bremsbelege - gutes Gummi für die Sicherheit

Die Bremsen spielen eine zentrale Rolle bei der Fahrsicherheit deines Velos – ganz gleich, ob du auf einem Rennrad, einem MTB, einem Tourenvelo oder einem E-Bike sitzt. Bei jedem Bremsvorgang nutzen die Bremsbelege ein wenig ab. Die Bremsleistung lässt allmählich nach – bis zu dem Punkt, an dem eine sichere Verzögerung nicht mehr gewährleistet ist. Allerspätestens jetzt, besser jedoch deutlich früher, müssen die Bremsbelege gewechselt werden.

Bremsbeläge für Felgenbremsen

Bremsgummis für mechanische Bremsanlagen, wie Felgenbremsen V-Brakes und Seitenzugbremsen gibt es als Allround-Lösungen oder speziell ausgelegt auf feuchte Witterung und Einsatz im Rennen. Bei Belägen, die man austauschen kann, ohne die gesamte Bremse demontieren zu müssen, spricht man von Cartridge-Belägen.

Bremsbeläge für Scheibenbremsen

Wenn sich die Dicke eines Scheibenbremsbelages der 1 mm Grenze nähert, ist es höchste Zeit, ihn zu ersetzen. Du hast die Wahl zwischen Belägen und organischen Discbelägen. Sintermetall hält am längsten, neigt jedoch zu einem leichten Quietschen bei Nässe und zu erhöhter Hitzeentwicklung. Organische Bremsbeläge quietschen und erhitzen zwar weniger stark, dafür sind sie stärker von Verschleiss betroffen. Das Austauschen ist im Prinzip nicht kompliziert, erfordert aber Fingerspitzengefühl, Erfahrung und eine sichere Hand. Zuerst hängst du das Laufrad aus und entfernst den Sicherungsstift. Jetzt kannst du die alten Bremsbelege durch die neuen ersetzen. Sie müssen erst eingefahren werden, bevor sie ihre volle Bremskraft entfalten.